darf ich nun gehen ?

Meinst Du, es ist der richtige Zeitpunkt? 

Darf ich den schmerzerfüllten Tagen und unendlichen Nächten Lebewohl sagen?

 Ich habe gelebt, so gut ich konnte, habe versucht, ein Beispiel zu geben. Kann ich nun diesen letzten Schritt wagen und meine Seele freilassen?

Ich wollte zunächst nicht gehen, habe mich mit aller Macht dagegen gewehrt. Irgendwas zieht mich jedoch hin zu einem warmen, lebendigen Licht.


Ich will gehen, glaube es mir, es ist so schwierig, hier zubleiben.


Ich versuche jedoch, so gut ich kann, noch einen Tag zu leben, damit Du Dich um mich kümmern kannst und ich Deine Liebe und Deine Angst teilen kann.


Ich weiß, dass Du traurig bist und Dich fürchtest, denn ich sehe Deine Tränen. Ich verspreche Dir, ich werde nicht weit weg sein, und ich hoffe, Du denkst immer daran, dass meine Seele immer bei Dir ist, ganz gleich, wohin Du gehst.


Danke, dass Du mich liebst. Du weißt, ich liebe Dich auch; deshalb ist es so schwer, Lebewohl zu sagen und dieses Leben mit Dir zu beenden.


Nimm mich einfach noch mal in Deine Hände: ich möchte hören, wie Du sagst, dass Du mich heute gehen lässt, weil Du mich so lieb hast......... 

 (unbekannter Autor)

<<< zurück

nach oben

weiter >>>

copyright © : Schapendoes Toujours L'Ami / performance: Heite & Dieter Melchert / design: Heite Melchert / doesjelami@aol.com